Den Herbst (wirtschaftlich) überleben

Herbst. Während die Blätter fallen, steigen die Infektionszahlen und mit ihnen die Angst vor einem weiteren Lockdown.

Wir lavieren uns durch die Unsicherheit und erzielen kleine berufliche Erfolge, doch insgesamt, stehen die Prognosen gerade für die Selbständigen nicht besonders günstig. Die Wirtschaftsinstitute prognostizieren schwächere Zahlen für 2020 und 2021 – dieses Jahr soll das Bruttoinlandsprodukt um 5,4 Prozent zurückgehen – und bereits die erste Lockdownphase haben viele kleine Betriebe und Solo-Selbständige nicht überstanden.

Du kannst den Podcast über den RSS-Feed (in jeden beliebigen Podcatcher wie AntennaPod) abonnieren. Uns gibt es auch auf Spotify, iTunes und Youtube!

Auch die versprochenen Konjunkturpakete wurden aufgrund der hohen Hürden nicht angenommen und erweisen sich als politische Luftblase. Robert und Berthold beleuchten die Situation im Herbst vor allem in der Gastronomie- und Kulturbranche. Durchhalten lautet die Devise!

Roberts Blog für Selbständige: https://ploetzlich-selbstaendig.de

Integrität in der Selbständigkeit

Plötzlich Podcaster haben sich Verstärkung geholt – die erfolgreiche junge Innenarchitektin Roxane Reusse ist diesmal bei uns zu Gast in der Sendung. Ihrem Soforthilfeantrag wurde unerwartet nicht entsprochen, die Aufträge gehen merklich zurück, aber sie bleibt positiv und arbeitet an einer innovativen Geschäftsidee.

Während die Soloselbständigen also weiterhin mit der gegenwärtigen beruflichen Situation zurecht kommen, dominieren Skandale die Schlagzeilen in Deutschland: Amthor, Tönnies, Wirecard finden sich ungewollt in der Protagonistenrolle wieder. Unsere Frage ist vor diesem Hintergrund, welchen Stellenwert Integrität im Berufsleben einnimmt. Muss man sich Integrität leisten können? Welche Bedeutung haben Werte für uns? Was sind unsere Werte? Und handeln wir selbst immer integer, wenn wir Aufträge annehmen?

Du kannst den Podcast über den RSS-Feed (in jeden beliebigen Podcatcher wie AntennaPod) abonnieren. Uns gibt es auch auf Spotify, iTunes und Youtube!

Diese Folge ist die persönlichste bisher. Wir sprechen zu dritt über unsere Gefühlswelt, über Gewissensfragen und Geld.

Links zur Sendung

Überlebe, wer kann!

Die Coronakrise trifft die meisten Branchen hart, viele Unternehmen und Solo-Selbständige stehen vor dem wirtschaftlichen Aus. Gerade Künstler konnten angesichts der geringen Bezahlung keine Rücklagen bilden. Das wenige Ersparte ist eigentlich für die Altersversorgung vorgesehen.

Staatliche Hilfe ist gefragt, sie kommt aber nur zögerlich, unter strengen Auflagen und in bescheidenem Umfang. Berthold und Robert gehen der Frage nach, inwiefern sich Solo-Selbständige für Wirtschaftskrisen wappnen können, um beim nächsten Mal besser vorbereitet zu sein.

Staatliche Hilfen im großen Stil gehen an Lufthansa und Automobilfirmen. Neben der Kritik an der Verhältnismäßigkeit beschäftigen wir uns auch mit Ideen, wo Investitionen geeigneter wären. Falls aber alle Stricke reißen und der Staat auch nicht mehr helfen kann oder will, dann gehört es aber auch zum unternehmerischen Mut, aufgeben zu können. Denn dieser Mut setzt Kräfte frei, um sich neuen Aufgaben widmen zu können.

Du kannst den Podcast über den RSS-Feed (in jeden beliebigen Podcatcher wie AntennaPod) abonnieren. Uns gibt es auch auf Spotify, iTunes und Youtube!

Links:
Roberts Blog: https://plötzlich-selbständig.de
Robert Umweltblog: https://blog2help.com
VGSD-Petition für Solo-Selbständige: https://www.vgsd.de/corona-kampagne/

Gewinner, Verlierer und Überlebenskünstler der Krise

Jeder geht mit Krisen anders um. Wie wir als Selbständige mit der Krise umgehen, kann jedoch existenzentscheidend sein.

Berthold und Robert schauen sich deshalb exemplarisch ein paar Gewinner und Verlierer der Corona-Krise an und haben dabei einige Überlebenskünstler entdeckt.

Außerdem haben wir mit Freddy, dem Inhaber einer kleinen Kellerkneipe in Regensburg, der Piratenhöhle, gesprochen und interessante Einblicke in die Gastrobranche erhalten.

Diese Ausgabe soll allen Mut machen, ihre Kreativität auszuleben, Lösungen zu finden und nach Hilfe zu fragen, wenn es nicht anders geht.

Du kannst den Podcast über den RSS-Feed (in jeden Beliebigen Podcatcher wie AntennaPod) abonnieren. Uns gibt es auch auf Spotify, iTunes und Youtube!

Verlinkungen

Piratenhöhle: www.piratenhoehle.de

VGSD offener Brief an Altmaier: https://www.vgsd.de/weckruf-altmaier

Amazon Eigenmarken: https://t3n.de/news/amazon-eigenmarken-marketplace-private-label-1118576

OMR Podcast Amazon: https://omr.podigee.io/274-omr-274-mit-pip-klockner

Robert und seine Dienstleistungen buchen: https://plötzlich-selbständig.de/entwicklung-beratung

Soforthilfen für Selbständige sind nicht durchdacht

Viele Selbständige und kleine Unternehmen fühlen sich von der Politik im Stich gelassen, obwohl diese schnelle Soforthilfen bereitgestellt haben. Das fußt auf einige Missverständnisse, denn für die Politik sind Selbständige oft Außerirdische.

In der ersten Ausgabe zu unserem neuen Podcast-Projekt stellen wir (Berthold und Robert) uns vor. Unsere Motivation für den Podcast, wieso wir selbständig sind und welche Probleme wir derzeit in der Corona-Krise haben.

Das führt uns zum Hauptthema der heutigen Ausgabe, warum die Soforthilfen für Selbständige zwar gut gemeint, aber so gut wie nutzlos sind für die meisten Selbständige und kleine Betriebe.

Du kannst den Podcast über den RSS-Feed (in jeden Beliebigen Podcatcher wie AntennaPod) abonnieren. Uns gibt es auch auf Spotify, iTunes (folgt) und Youtube!

Roberts Dienstleistungen kannst du hier buchen. Wenn du einen Job für Berti hast schreib uns doch eine Mail an info@regsoft.de